Die Susi bläst das Saxophon!

Berlin 1929:  Eine Nacht in abgestandener, rauchiger Luft, inmitten erotischer Schönheitstänzerinnen in schwindeleregender, promisker Atmosphäre. Die Weiße Maus bietet Halbmasken, um in verrucht, lärmender Gesellschaft das Inkognito zu wahren, die Haller-Revue lockt mit den „Tiller-Girls“, im Himmel und Hölle sehen Sie „25 Aktbilder aus dem Leben des Marquis de Sade“ und an der Cocktail-Bar des Kakadu bedienen die hinreißendsten jungen Bardamen des Berliner Westen. Trinkfreudige Herren, die ihres gleichen suchen, werden gewiß im Cosy Corner oder in der Moustache-Diele  Anschluß  finden,  während  sich  die  Garconnes  im „intimen Treffpunkt der vornehmen Damenwelt“ – dem Café Dorian Gray – amüsieren (Mittwochs: Sadomaso-Nacht). …und sollte Ihnen der Sinn nach Opium und Coca stehen, so werden Sie in der Karls-Diele sowie  auch  in  der  Adonis-Diele  stets  gut  bedient  sein.

Daniel Malheur entführt Sie mit MonokelPop in die verruchte Welt des Molochs Berlin –  ins Babylon der neuen Welt! Eine musikalische Reise in die 1920er Jahre, durch die Friedrichstadt und andere Berliner Amüsierviertel. Und auch in diesem Programm findet Malheur seine Begleitung wieder bei einstmals berühmten Tanzorchestern direkt von Schellackplatte!


…die aktuellen malheureusen Tourdaten
…sehen Sie Daniel Malheur auf Youtube
…hören Daniel Malheur auf Soundcloud

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *