Salon Morpheus

Der wagemutige Luftkapitän Lucid Allan macht sich in Begleitung seines vorlauten Adlatus Daniel Malheur per Ballon auf zu einer Fahrt ins Ungewisse. Wundersame Wesen kreuzen ihren Weg. Da sind die entzückende Mona Gamie mit ihrem lieblichen Gesang und die mysteriöse Minouche von Marabou mit ihrem betörenden Tanz, ein ausgewachsener Braunbär, den der Kapitän als Reisemaskottchen adoptiert und nicht zuletzt die reizende Rahel Sala, welche die Fahrt mal mit himmlischem, mal mit diabolischem Harfenspiel musikalisch begleitet. Doch die Reise ist keine Spazierfahrt: Die Nacht ist schwarz und die Luft dünn! Stets droht der tödliche Absturz. Luftkapitän Allan jedoch, gepackt vom Übermut, will hoch hinaus – ohne Rücksicht auf den finalen Salto Mortale.

 

SALON MORPHEUS ist eine groteske Varieté-Schau, ein Feuerwerk an Sinnlichkeit und feinem Humor. Chansons, Variéte, Burlesque, Komödie und Drama – eine wunderlich-süffisanten Mischung aus Theater und Cabaret mit einer Prise Circus, präsentiert von einer infernalen Truppe, die zu verzaubern vermag – eine Irrfahrt inmitten eines Labyrinths der Sinne. Während ein Hauch von exotischem Parfum und deliziösem Absinthe die Gäste einlullt, geschehen unmögliche Dinge. Absurde Wendungen lassen das Unterbewusstsein von einem Besitz ergreifen und ziehen das Auditorium in ihren Bann. Und mit seinem Hang zum Abgründigen hypnotisiert Morpheus das Publikum.

Auch abseits der Bühne finden sich aufregende Überraschungen, die den Anlass zu einem Gesamterlebnis machen. Neben der wohlsortieren Bar sind wir stolz auf unseren Tanzbären Ursus, der uns wieder begleitet. Ein adrettes Fräulein am Bauchladen hält allerlei Nützliches und Unnützliches feil. Und unumstrittener Glanzpunkt der Unterhaltung ist das Büchsenschiessen mit vielen tollen Preisen.

 

DIE PROTAGONISTEN:

Daniel Malheur (Conferencier), Berlin

Minouche von Marabou (Burlesque), Zürich

Die mysteriöse burleske Tänzerin ist die Verkörperung der Verführung. Neben ihrer körperlichen Schönheit, weiss Minouche auch mit den anderen Reizen zu spielen. Aus einer perfekten Mischung eines Aphrodisiakum mit Morphin befördert sie das Publikum mit ihrer erotischen Ausstrahlung in süsse Träume.

Mona Gamie (Drag), Zürich

Die Chansons der Drag Queen Mona Gamie übers Träumen, den Flug und den Schmerz, aber auch über die Liebe bringen die Zeit zum Stillstand und lässt so manchen im Verwirrspiel der Geschlechter zurück. Mona interpretiert gekonnt internationales PopKulturgut in ihrer poetischen Muttersprache: Auf Schwizerdütsch.

Lucid Allen (Intermezzo), Bern

Lucid Allan, der kleine Mann mit Grösse, interferiert beim Salon Morpheus als wagemutiger Luftkapitän und „Abenteurer der alten Schule“. Im anderen Leben ist Allans ein begnadeter Sportler und holte unter anderem bei der Teilnahme an den World Dwarf Games 2017 in Kanada die Silbermedaille im Kugelstossen.

Rahel Sala (Harfe), Zürich

Begleitet wird die Cabaret-Schau von einer Harfe, deren virtuose Spielerin Rahel Sala die Melancholie durch die Saiten direkt in die Gehörgange fliesst. Sie studierte an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und erwarb einen Bachelor of Arts. Neben verschiedener Projekte zeitgenössischer Musik verleiht sie dem Salon Morpheus einen komplett neuen Klang und entlockt ihrem Instrument auch mal ganz ungewohnte Töne.

Teka (Impresairo), Zürich

Inszeniert und produziert wird das Abendprogramm von Teka Kaufmann, Film- und Cabaret-Regisseur sowie Regieassistent für Spielfilmproduktionen. Seit 2010 ist er Teil des «Cabaret Bizarre», einer extravaganten Show unter Einbezug der Ausgängeschilder des europäischen Neo-Cabaret. 2014 führte er Regie beim Science-Fiction-Kurzfilm «Alekto», der an rund 50 internationalen Filmfestivals gezeigt und über einem Dutzend Preisen ausgezeichnet wurde. 2008 war er Mitbegründer des «Cabaret Cru» in Rio de Janeiro.


…die aktuellen Tourdaten
…sehen Sie unseren Teaser auf Youtube