DER SPIELER

Die wahre Geschichte des Godfather of Metal – Charles T. Goodhill

Im Zentrum dieser Theater-Koproduktion der Herren Daniel Malheur und Gordon L. Schmitz vom HAMBURGER HORRORTHEATER steht der deutsch-britische Komponist und Salonokkultist Charles Theodor Goodhill. Als unehelicher Sohn eines Pfarrers und einer Prostituierten, 1888 in London geboren und 1891 von einem deutschen Baron adoptiert, gelangte er über Umwege in das wilde Berlin der 1920er Jahre. Hier verdingte er sich als Komponist und Bandleader und etablierte einen okkulten Salon in seinem Etablissement HIMMEL UND HÖLLE. Mit exzentrisch teuflischen Tangos und düster weillesken Songs gelang es ihm, eine große Anhängerschaft um sich zu scharen. Als selbsternannter „Meister der schweren Musik“ schrieb er zahlreiche Stücke, die Jahrzehnte später Pate für ein ganzes Musik-Genre standen: HEAVY METAL!

Basierend auf der Biographie Goodhills wird die unglaubliche und längst überfällige, „wahre“ Geschichte über die Wiege des Heavy Metal erzählt. Die Songs namhafter Bands wie Black Sabbath, Motörhead, AC/DC, & Co ertönen im original Goodhill-Sound – performt von The Heaven And Hell Orchestra –  als teuflische Tangos, faustische Foxtrotts und pferdefüßiger Polka, während der Meister nebst Protagonisten – theatralisch von Gordon L. Schmitz und Daniel Malheur in Szene gesetzt – seinen Part der Musikgeschichte vollmundig richtig stellt. 

Erleben Sie Musik-Theater in Anlehnung an das Pariser Horrortheater Grand Guignol.

Premiere: Frühjahr 2020